Springe zum Seiteninhalt

Erste Vorserienmotoren der Austro Engine AE300-Serie für Lizenzproduktion

Austro Engine, ein Unternehmen der Diamond Aircraft Gruppe, freut sich bekanntzugeben, dass per 28. Februar die ersten Vorserienmotoren der AE300 und AE330 Serie im Rahmen der Lizenzproduktion gefertigt und zu weiterführenden Erprobungen an die Serienentwicklung übergeben wurden.

Mit der Zielsetzung im Jahr 2019 mehr als 100 Motoren aus eigener Lizenzfertigung in das Gesamtfertigungsvolumen einfließen lassen zu können, gilt es für Austro Engine in den kommenden Monaten einerseits die Überleitung zur Serienfertigung umzusetzen, als auch die noch verbleibenden Serienqualifizierungs- bzw. Zertifizierungstests abzuschließen.

„Die Themenstellung des AE300-Lizenzprogrammes begleitet die Austro Engine seit der Unternehmensgründung im Jahr 2007 und stellt seit Anbeginn ein substanzielles Element des grundlegenden Geschäftsmodells. Durch die Umsetzung dieses Lizenzprogrammes ist die Versorgung von hochqualitativen Motoren und Komponenten nachhaltig sichergestellt und bietet unserer Flotte somit weiterhin überragende Zuverlässigkeit bei einzigartiger Wirtschaftlichkeit ohne Abhängigkeit von Entwicklungszyklen verwandter Industrien.  Wir sind dieser Tage stolze Zeugen, dass sich ein Programm, welches mit großartiger Unterstützung unserer Partner aus der Motorenindustrie über einen langen Zeitraum penibel geplant und perfekt umgesetzt, nunmehr in den ersten gefertigten Motoren manifestiert“, so Jürgen Heinrich, Managing Director von Diamond Aircraft Österreich und Austro Engine.

Die AE300 Serie hat sich über die letzten 12 Jahre in mehr als 2.000 Installationen und über 2 Millionen Flugstunden bewährt und gilt als ideales Triebwerk der Diamond Flotte als auch verschiedenster anderer Plattformen.

Neueste Pressemeldungen

Alle Meldungen